Sapiosexuell

S. soll Anfang des 21. Jahrhunderts der neueste Hit der sexuellen Orientiertheit von Menschen sein. Ist er aber nicht. In dem Begriff steckt das lateinische Wort sapere = wissen, uns geläufig seit dem Weckruf der Aufklärung: Sapere aude! Wage zu wissen! Der sapiosexuell eingestellte Mensch hält das Wissen und die Bildung des Partners für wichtiger als alle Äußerlichkeiten. Das ist keine neu entdeckte Geschlechtlichkeit, sondern eine Sache der Präferenz, die zwar selten anzutreffen ist, aber bei heterosexuellen Menschen genauso vorkommen kann, wie bei homo-, bi- oder pan- und allen noch anderssexuellen Menschen (vgl. Bewusstsein, Bildung, Körperkultur, Sex, Wissen).

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S, S-Z veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.