Islam

Der Islam als Religion ist nicht schlechter als das Christentum. Doch hatten in den christlichen Ländern Aufklärung und Naturwissenschaften genau wie der allgemeine Wohlstand dafür gesorgt, dass die christliche Lehre nur noch als schmückende Bordüre des Lebens und als Trösterchen wahrgenommen und damit erträglich geworden war. Umso größer das Erschrecken, dass jetzt eine Religion in den frei gewordenen Glaubensraum eindringt, die von ihren Gläubigen mehr verlangt, weil sie weitgehend von Fundamentalisten getragen wird. Mit ihrer harten Auseinandersetzung zwischen Sunniten und Schiiten erinnert sie uns an die gleichartige Situation im Christentum vor vierhundert Jahren, als Katholiken und Protestanten sich noch ernst nahmen und hart bekämpften. Und ein Problem mit einer Nachfolgereligion (Bahai) hat der Nachfolger des Christentums auch schon (vgl. Bahai, Fundamentalismus, Glauben, Religion).

Dieser Beitrag wurde unter A-I, I, Lästerlexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.