Yin

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein

In der chinesischen Philosophie die dunkle weibliche Urkraft, das empfangende Prinzip, der die lichte männliche Urkraft, das schöpferische Prinzip Yang, gegenübersteht. Ineinandergreifend ergeben die beiden in der Grafik das perfekte Rund. Was ein Vorbild für alle Lebensbereiche sein soll und – typisch für alle philosophischen Systeme – manchmal auch funktioniert (vgl. Ehe, Frau, Harmonie).

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, Y veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.