Schlagwort-Archive: Einehe

Einehe

Jeder weiß, daß sie unnatürlich ist, muss sich – zumindest scheinbar – aber daran halten. Erst der Blick ins Tierreich, wo es nicht um den Aufbau von Vermögen, um Versorgung und Erbrecht oder den ehrlichen Namen für die Kinder geht, auch wohl kaum um Gewohnheit und Bequemlichkeit, macht die E. zu einem interessanten Phänomen. Oder geht es bei den unzertrennlichen Mandarinentenpärchen vielleicht auch um so was? (vgl. Ehe, Gossen, Seitensprünge, Treue).

Share
Veröffentlicht unter A-I, E, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Kultivierung

K. ist der bewusste Verstoß gegen das Natürliche. Bestes Beispiel: Die Einehe, die von der Natur nicht vorgesehen ist, wie die allmonatliche Unterbrechung der Empfangsbereitschaft der Frau zeigt, der keine Pause im Sexualtrieb des Mannes entspricht. Der Moment der K. des Menschen ist festzumachen an dem Zeitpunkt, als er den Tag nach Mahlzeiten einteilte, statt ständig nach was Essbarem zu suchen. Und die ihm die Mahlzeiten bereitete und damit die K. brachte, war die Frau. Das wird er ihr nie vergessen (vgl. Einehe, Rücksicht, Singlesein, Vielweiberei).

Share
Veröffentlicht unter J-R, K, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar