Archiv der Kategorie: D

Dämlich

 

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein

Dieses Verdikt hat natürlich so wenig mit Dame zu tun, wie das Lob herrlich mit Herr, weil Verallgemeinerungen verboten sind. Doch die hanebüchene Tatsache, dass Frauen Männer mit Bart zu fragen pflegen, warum sie einen Bart tragen, statt glattgeschorene Männer zu fragen, warum sie mit einem imitierten Frauengesicht herumlaufen, hat zu der Steigerung des Wortes dumm zu d. geführt (vgl. Bart, Mode, Natürlichkeit, Verallgemeinerung).

Veröffentlicht unter A-I, D, Lästerlexikon | vbnm Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dank

D. wird gern und reichlich gegeben, weil kein Mensch so frech ist, ihn als Falschgeld zurückzuweisen (vgl. Förderer, Inflation, Schläue, Substitut).

Veröffentlicht unter A-I, D, Lästerlexikon | vbnm Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dankbarkeit

sollte man möglichst intensiv zeigen, sieht sie doch immer gut aus, obwohl sie viel schwieriger zu aktivieren ist, als man glaubt. Zumindest wenn man sich klargemacht hat, dass jeder Mensch letztlich alles für sich selbst tut (vgl. Dank, Ich).

Veröffentlicht unter D, Lästerlexikon | Hinterlasse einen Kommentar