Auto

Illustration:   Simon Atzbach, Münster

Illustration: Simon Atzbach, Münster

Das A. (griechisch: selbst) ist für viele Menschen schon ihr Selbst geworden. Sie leben nicht mehr für sich, sie haben nur noch eine A.-Biografie. Dabei ist das A. bloß ein Hilfsmittel zur Fortbewegung. Zudem nur bei gutem Wetter brauchbar, wie jeder Wintereinbruch beweist. Wenn das A. heute erfunden würde, bekäme es keine Zulassung, weil es die Umwelt zerstört. Zum Glück ist es aber schon vor über 100 Jahren erfunden worden, nämlich 1886, sagen viele Zeitgenossen. Andere sagen, das A. gehöre zu den Erfindungen, die der Mensch sich besser verkniffen hätte. Immerhin bastelt man nun mit hundertdreißig Jahren Verspätung daran, den Begriff A. Wirklichkeit werden zu lassen, d. h. das selbststeuernde Fahrzeug der Zukunft zu bauen (vgl. Atomenergie, Carl Benz, Fahrrad, Hanf, Persönlichkeit).

Dieser Beitrag wurde unter A, A-I, Lästerlexikon abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.