Wahrheitsfindung

(Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein)

Sich modern gebende Wissenschaftler und Theologen bemühen sich um die Überwindung des alten Gegensatzes von Wissenschaft und Religion. Damit könnten sie Erfolg haben, weil es sich um keinen allzu großen Unterschied handelt.  Ist doch jede wissenschaftliche Aussage nur solange wahr, wie sie nicht von neueren wissenschaftlichen Erkenntnissen zu Kokolores gemacht wurde, während die religiösen Aussagen von Anfang an Kokolores sind (vgl. Dogma, Galilei, Inquisition, Spinat, Wahrheit).

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, W veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.