Verliebt

V. ist man, wenn die Hormone von der Leine gelassen sind und romantische Vorstellungen die Macht ergriffen haben. Selbst in den Fällen der totalen Abschaltung der Ratio – die jugendliche Variante – ist v. noch kein Schimpfwort, wohl aber ein abwertendes Urteil, andernfalls Camouflage (vgl. Liebe, Vernunftehe).

 

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, V veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.