Sinne

Man sagt, wir Menschen hätten nur fünf S., nämlich den Gehörsinn, den Sehsinn, den Geruchssinn, den Geschmackssinn sowie den Tastsinn. Wenn vom sechsten Sinn die Rede ist, bezeichnet man damit eine Fähigkeit, die über die Möglichkeiten der fünf S. hinausgeht. Gemeint ist in dem Fall bloß ein Ahnen, ein diffuses Sich-Vorstellen-Können, ein Voraussehen oder den richtigen Riecher Haben. Andere S. sind weitgehend Schwachsinn oder zumindest Unsinn, so der Gemeinsinn, der Familiensinn, der Gerechtigkeitssinn und der Bürgersinn. Wir sind so voller S., dass es schon ein Wahnsinn ist. Dabei fehlt uns ein wichtiger Sinn, nämlich der Lagesinn, was wir mit viel Blödsinn wettzumachen versuchen (vgl. Sinn). 

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S, S-Z veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.