Zeitroman

Die behelfsmäßige Bezeichnung für das Gegenstück zum historischen Roman. Sie deutet an, dass der Autor im Z. zu Problemen seiner Zeit Stellung nimmt. Was bedeutet: Der Z. hat nur seine Zeit. Als ein Kommentar zu einem schnell entschwindenden Moment ist er sehr bald nur noch als eine Äußerung zur Historie interessant, wird also unbeabsichtigt beinahe zu einem historischen Roman (vgl. Roman, historischer).

Share
Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, Z abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.