X-Ray-Stil

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein frei nach Vangelis Pavlidis, Rhodos

Illustration: Guntram Erbe, Hilpoltstein frei nach Vangelis Pavlidis, Rhodos

Nach den X-Ray-Strahlen (Röntgenstrahlen des Wilhelm Conrad Röntgen, 1845-1923) genannter Stil in der Malerei, der bloß Umrisse bringt, um innerhalb dieser Linien Hintergründiges sichtbar zu machen. Typisch für die Kunst der australischen Aborigines. In der Literatur erst eingeführt durch Walter Laufenberg (vgl. Läster-Lexikon).

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, X veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.