Wünsche

W. zu haben ist der Triumph des Menschen über das Tier, das nur seine Bedürfnisse hat. Wie gut er mit seinen Wn. fertig wird, vor allem auch mit der Nichterfüllung, unterscheidet den kultivierten Menschen vom Auch-Menschen (vgl. Enttäuschung, Kultur,  Lebenserwartung).

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, S-Z, W abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.