Schlagwort-Archive: Ehe

Fusion

Die Verheiratung zweier Unternehmen nicht aus Liebe, weder zum Produkt noch zu den Konsumenten, sondern mit dem schnöden Ziel, im Markt eine höhere Position zu übernehmen. Die Hochzeit wird regelmäßig eingefädelt von Unternehmensbossen, die in ihrer Ehe noch nicht Schaden genug angerichtet haben, aber aus dieser Erfahrung nicht klug geworden sind (vgl. Ehe, Kapitalismus, Liebe).

Share
Veröffentlicht unter A-I, F, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit , , | Kommentare deaktiviert

Ehe

Illustration: Jules Stauber, Schwaig bei Nürnberg

Illustration: Jules Stauber, Schwaig bei Nürnberg

Die E. ist – immer nur auf Zeit – im Falle eines Fehlgriffs ein trostloses Ausnützungsverhältnis, im Idealfall eine symbiotische Gemeinschaft und im Normalfall so was wie ein vierhändiger Rückgriff auf die Eiserne Ration, und zwar aus der Einsicht heraus, dass das Leben einem sonst nichts bieten wird, weil man selbst ja nichts Besonderes zu bieten hat (vgl.: Fusion, Glück, Liebe, Rationalität).

Share
Veröffentlicht unter A-I, E, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Reiz

Die menschliche Natur giert beinahe ständig nach R.n. Dabei empfindet sie wechselnde R.e stärker als altbekannte. Was insbesondere die Einehe unnatürlich erscheinen lässt. R.e können über die fünf Sinne ausgelöst werden oder – sinnlos und doch nicht unsinnig – allein durch das Bewusstsein. Ihre Wirkung entfalten die R.e in biochemischen Reaktionen, die erst teilweise erforscht sind, jedenfalls noch nicht so weit, dass sie zur generellen Entschuldigung für menschliches “Fehlverhalten” herhalten könnten (vgl. Ehe, Gossen, Mensch, Schuld oder Unschuld, Sex).

Share
Veröffentlicht unter J-R, Lästerlexikon, R | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar