Schlagwort-Archive: Dumm

Dumm

D. zu sein ist viel schlimmer als boshaft, weil die anderen auf einen Dummen nicht einfach dreinschlagen können, so sehr es sie reizt. Die Gesellschaft verlangt, dass man Verständnis für die Dummen hat, dass man sich in Geduld übt, dass man daraus resultierende Benachteiligungen klaglos hinnimmt. Alle anderen Reaktionen sind als arrogant verpönt, als elitäres Verhalten. So wird man durch Dummheit noch mehr geschädigt als durch Bosheit. Doch man kann sich damit revanchieren, dass man selbst sich im richtigen Moment dummstellt (vgl. Bildung, Deutscher Michel, Du, Hohlkopf).

Veröffentlicht unter A-I, D, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Dummheit

Die Krankheit, an der weltweit die allermeisten Menschen leiden, meist allerdings ohne es zu merken. Dummerweise gibt es ausgerechnet gegen diese Volkskrankheit keine Medizin. Untrügliche Zeichen von Dummheit sind beispielsweise: Die Lesebrille auch beim Essen und beim Spazierengehen tragen.  Beim Hinsetzen die Beine übereinander schlagen. Das Essen ohne erst zu probieren nachsalzen. Sofort nach dem Essen rauchen oder einen Kaffee trinken. Im Arzt-Wartezimmer beim Umblättern der Zeitschrift die Finger anlecken. Mit dem Daumen in der Nase bohren statt mit dem kleinen Finger. Im Auto schon vor dem Starten das Fahrlicht anmachen. Sich am Telefon sofort mit seinem Namen melden. Den letzten Absatz eines Buches als erstes lesen. Das dicke Portemonnaie in der offenen Gesäßtasche tragen. Nicht vor dem Besäufnis essen, sondern erst hinterher (vgl.  Aufzählung, Beratungsdiebstahl, Digitalisierungswahn, Dumm, Duzen, Fahrrad, Gedankenstrich, Instagram, Lebensmittel, Mikroplastik, Pandemie, Persönlichkeiten, Toleranzmeister, Whatsapp).

Veröffentlicht unter A-I, D, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar