Schlagwort-Archive: Beschneidung

Beschneidung

Die B. der Vorhaut muss ursprünglich aus einer extrem stark matriarchalisch beeinflussten Kultur stammen; denn sie macht die Eichel unempfindlicher und damit dem Mann mehr Arbeit und der Frau mehr Spaß beim Geschlechtsakt. Dagegen muss die B. der Klitoris ursprünglich aus einer extrem schwach matriarchalisch beeinflussten Kultur stammen, die sich nicht dagegen wehren konnte, dass der Mann sich gegen Überforderung beim Geschlechtsakt zu schützen versuchte, indem er der Frau die sexuellen Gelüste nahm, sich selbst gleichzeitig aber auch die Lust des Eroberers. Was auch immer an sonstigen Begründungen für diese martialischen Eingriffe in die Natur nachgeschoben wird, die B. erscheint in beiden Versionen als ein Zeichen männlicher Unterlegenheit (vgl. Bart, Kupierverbot, Mode, Unnatur,  VorhautY-Chromosom).

Veröffentlicht unter A-I, B, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Bart

Illustration: Vangelis Pavlidis, Rhodos

Illustration: Vangelis Pavlidis, Rhodos

Der B. ist als das auffälligste sekundäre Geschlechtsmerkmal des Mannes das Pendant zum Busen der Frau. Er ist – über die Jahrhunderte gesehen – viel stärker Modetrends unterworfen als die weibliche Brust, da die B.- Moden manchmal bis hin zur Forderung der Totalentfernung gehen, während die Frauen ihren Busen nur mehr oder weniger betonen bzw. verhüllen müssen. Dass hinter dem zeitweilig modischen unnatürlichen Auftreten des Mannes mit glattgeschabtem Gesicht Frauenpower steht, vielleicht sogar ein heimlicher weiblicher Kastrationswunsch, ist zu vermuten, lässt sich aber wegen des empfindlichen männlichen Selbstbewusstseins nicht beweisen (vgl. Beschneidung, Domestizierung, Dreitagebart, Rasieren, Softy).

Veröffentlicht unter A-I, B, Lästerlexikon | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar