Profi

P. ist einer, der etwas berufsmäßig tut, im Gegensatz zu dem Amateur, der etwas als Liebhaberei betreibt. Dass der Broterwerb bessere Arbeitsergebnisse hervorbringt als die Liebe zur Sache, ist nichts als ein positives Vorurteil. Der P. hat im allgemeinen nur mehr Übung (vgl. Muße, Frust, Lust).

Dieser Beitrag wurde unter J-R, Lästerlexikon, P abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.