Nichts

Das N. ist unbeschreiblich. Man kann es weder nach Größe, Umfang, Konsistenz, Farbe, Geruch, Geschmack, Lautstärke und Haptik noch nach Alter, Frische und Verfallsdatum einordnen. Dabei kommt es unserer Denkweise entgegen, sind wir doch gewohnt, alles und jedes nach seinem Gegenteil zu definieren, und das Gegenteil von N. ist ganz klar Etwas. Zu dumm, dass auch das Etwas unbeschreiblich ist, solange es nicht ergänzt wird mit  – ja, mit was eigentlich? – Ach, einfach mit irgendwas (vgl. Logik).

 

Dieser Beitrag wurde unter Lästerlexikon, N veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.