Nacht 5

Das Beste an der Nacht ist das Dunkel. Und je dunkler, finde ich, umso besser. Weil wir im Dunkeln viel weiter sehen können als im Hellen. Weil wir so viele Sterne erkennen können, die uns aufmunternd zublinzeln. Weil wir mit bloßem Auge beobachten können, wie die Sterne sich – oder wir uns – bewegen. Und weil wir uns die komischsten Figuren vorstellen können, die auf diesen Sternen leben und auf unseren ersten Besuch warten. Was ist dagegen dieser eine Stern namens Sonne, den wir am Tag erkennen und der sich nicht einmal richtig ins Gesicht sehen lässt (vgl. Absurd).

Dieser Beitrag wurde unter J-R, Lästerlexikon, N veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.