Nachleben

Mit N. bezeichnet man den Nachhall eines Menschen nach seinem Tod in den Gedanken, Worten und Werken der Späteren. Der Familienmensch gibt sich zufrieden mit einem N. von 50 Jahren und, wenn er Glück hat, ein wenig mehr. Der Künstler tut es nicht unter 500 Jahren (vgl. Bescheidenheit, Ich-Instinkt, Künstler, Vabanquespiel).

 

Dieser Beitrag wurde unter J-R, Lästerlexikon, N veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.