← Zurück zur Bibliothek

Heidelberger Geschichten

Heidelberger Geschichten

von Walter Laufenberg

Auf der Website von Amazon können Sie weitere Details nachlesen.

ISBN

978-3-89735-643-6

Umfang

104 Seiten mit 48 Illustrationen von Piotr Skroban, Broschur

Verlag

v e r l a g r e g i o n a l k u l t u r, Heidelberg – Ubstadt-Weiher – Neustadt a.d.W. – Weil am Rhein – Basel 2010

Preis

9,90 €

Review

Portrait einer Berühmtheit in zwölf Bildern aus sechs Jahrhunderten

Der Verlag schreibt:

Eine Stadt besteht aus Gebäuden und ihrer Geschichte sowie den Menschen, die Geschichten machen. Bei einer Berühmtheit wie Heidelberg sind das weltweit bekannte Bauten wie das Heidelberger Schloss, die Heiliggeistkirche, die Alte Neckarbrücke usw. Und die Menschen sind auf der einen Seite Herrscher, nämlich Pfalzgrafen und Kurfürsten, ein König sogar und auch Kirchenführer, auf der anderen Seite Menschen, die keinen Platz in den Geschichtsbüchern gefunden haben, obwohl sie auch in großer Zeit ihren Alltag schaffen mussten.

Der Autor ist ein guter Kenner Heidelbergs und seiner Geschichte, der diese vielbewunderte Stadt schon in mehreren Büchern beschrieben hat. Hier konzentriert er die Historie Heidelbergs in kurzen Erzählungen. Dabei hat er immer ein aufmerksames Auge auf die Menschen, die den wechselnden Herrschaften erst Gewicht und der Stadt ihre besondere Bedeutung gaben. Deshalb sind diese „Heidelberger Geschichten“ für alle, die wirklich mit Heidelberg vertraut werden wollen, der liebevolle zweite Blick.


Und im Leserurteil:

Ich habe mir wieder einmal ein Laufenberg-Buch gekauft. Die “Heidelberger Geschichten“. Die haben mir gut gefallen.
Helga Rohde, Berlin 1. September 2012

Das Lesen ist ein Genuss! Es wird das deftige mittelalterliche Leben mit einer wunderbaren Sprache zum Ausdruck gebracht. Neben der historischen Sicherheit ist auch ein Schuss Humor zu spüren. Meine Hochachtung!
Dr. Hans Sterr, Ingelheim am Rhein, 26. Februar 2012


Das Buch “Heidelberger Geschichten” habe ich mit großer Freude gelesen, denn es ist ein wahres “Schatzkästlein” an Wissen aus der Region. Gerade als “Opernfan” habe ich mit dem Kapitel “Hochgefühl im Wochenbett” zum Thema Carl Maria von Weber wieder etliche neue Details erfahren.
Dr. Trenk-Götz Unger, Brühl 27. Dezember 2011


Ich habe gerade das Büchlein “Heidelberger Geschichten” gelesen und bin restlos begeistert. Was der Autor da alles an Wissen über Heidelberg und seine Geschichte serviert, großartig. Und das in einer Weise, dass es einen von einer kurzen Geschichte zur nächsten weitertreibt, so dass man gar nicht aufhören kann mit Lesen. Da kann ich nur sagen: Chapeau, ein tolles Buch!
Klaus Möhlmann Mannheim 12. Juli 2010


Ich bin ganz begeistert von diesem reizenden “Geschichtsbuch” über die kleinen Leute von Heidelberg. Es ist ganz wunderbar gelungen, und ich bin überzeugt, dass es vielen Lesern, auch Nicht-Heidelbergern, gefallen wird.
Elfi Weber, Heiligkreuzsteinach 31. Mai 2010