Kultur

Es ist genauso einseitig, sein Opernabonnement mit K. gleichzusetzen wie seinen Toilettenbeutel. Andererseits ist es unsinnig, die Kunst aus dem Bereich der K. herauszunehmen, wie es die Leute tun, die von “Kunst und K.” schwätzen. Die K. ist als Begriff so umfangreich, wie sie beim einzelnen Menschen sparsam in Erscheinung zu treten pflegt. K. ist all das, was nicht mehr Natur, aber auch noch nicht bloße Zivilisation ist (Definition, Kunst, Selfpublishing, Zivilisation).

Share
Dieser Beitrag wurde unter J-R, K, Lästerlexikon abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.