Gefühle

Die Intensität seiner G. zu forcieren, durch Wiederholung, durch Verstärkung der Reize oder durch Sich-Bewusst-Machen der Aktion, die G. ausgelöst hat, viele halten das für die Formel zum Glück. Tatsächlich bringt das ein Mehr an Gefühlsgenuss, der aber sowohl freudvoll als auch tränenreich sein kann. Die wahre Steigerung der G. schafft man erst, indem man den Gefühlssturm durch den Einsatz von kühler Überlegung in feste Bahnen lenkt. Das heißt: Nur wer die Zonen unter und über der Gürtellinie zusammenbringt, ist der Meister seines Selbst (vgl. Denken, Rationalität, Sex).

Dieser Beitrag wurde unter A-I, G, Lästerlexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.