Buchreligionen

Sammelbezeichnung für die drei auf einander aufbauenden großen Glaubensgemeinschaften Judentum, Christentum und Islam, die sich auf ein jeweils anderes Buch stützen. Diese Herkunft wird gern betont, weil das Wort Buch zumindest noch bis zum Ende des 20. Jahrhunderts der Inbegriff des Wissens war. Gilt der Glaube doch vielen als das bessere Wissen, sozusagen das Sahnehäubchen der Erkenntnis. Diesem Bezug zum Buch widerspricht nur scheinbar, dass lange vor Beginn unserer Zeitrechnung der Ursprung der B. in der Konkurrenz von sesshaft gewordenen Schafhirten des Vorderen Orients zu sehen ist, die möglichst viele Schafe ihr Eigen nennen mussten, um bedeutend zu sein (vgl. Besserwissen, Glauben, Massenmord, Religion).

 

Dieser Beitrag wurde unter A-I, B, Lästerlexikon veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.