Bauchgefühl

Immer öfter verlassen sich die Zeitgenossen auf ihren Bauch statt auf ihren Kopf, wenn es um Entscheidungen geht, von denen einiges abhängt. Mit anderen Worten Gefühl statt Verstand. Nach dem Motto: Jeder mit dem, was er hat. Darin werden sie noch bestärkt von Psychologen, deren halbwissenschaftliche Erkenntnisse besser zum Bauch passen als zum Kopf. Und finden eine Bestätigung auch in dem dicken Bauch des Buddha, der nicht Gefräßigkeit signalisiert sondern Klugheit; denn der Chinese sagt bewundernd von einem besonders klugen Menschen: Der hat es im Bauch. Allerdings muss man bei einem Menschen der westlichen Hemisphäre eher folgern: Der hat sich seinen dicken Bauch angefressen und angesoffen, weil er nichts im Kopf hat (vgl. Dummheit, Gefühl, Psychobastler).

Dieser Beitrag wurde unter A-I, B, Lästerlexikon abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.